Willkommen in Recklinghausen! Die Heimatstadt der Ruhrfestspiele Recklinghausen,  eines der ältesten, größten und renommiertesten Theaterfestivals Europas, besticht durch eine romantische Altstadt mit historischem Stadtkern, urigen Gassen und viel Natur. Dazu gibt es einiges zu entdecken – auf geht’s … and let’s get urbanana!

Food: Cafés, Restaurants & Bars

Stadthafen

Im Strand-Restaurant gibt es Urlaubsfeeling direkt am Rhein-Herne Kanal: Bei jedem Wetter könnt ihr hier die Seele baumeln lassen – bei Sonnenschein sogar ziemlich lässig auf der Terrasse mit Strandbar, in Strandkörben und Liegestühlen.

Am Stadthafen 10, 45663 Recklinghausen | www.stadthafen.com

 

Drübbelken

Kneipe, Restaurant und Galerie in einem: Das Drübbelken ist ein gemütlicher Szenetreff mit Kunst und Konzerten, leckerem Essen und guter Stimmung. Auf der Karte stehen neben kleinen Snacks und veganen Speisen auch monatlich wechselnde Gerichte und saisonale Angebote.

Münsterstraße 5, 45657 Recklinghausen | https://drueb.de

 

Eckstein

Mitten in der Stadt findet ihr das Eckstein, eine Mischung aus Café, Restaurant und Bar – dort könnt ihr es euch vom Frühstück bis zum Feierabendbier gut gehen lassen.

Münsterstraße 17-19, 45657 Recklinghausen | www.eckstein-recklinghausen.de

 

Tante Emma Café

Wer in das Tante Emma Café geht, macht eine kleine Zeitreise zurück zu Uromas Zeiten: Porzellan-Kaffeekännchen, Spitzenschürzen und selbstgemachter Kuchen (auch glutenfrei) inklusive.

Münsterstraße 12, 45657 Recklinghausen | www.tante-emma-cafe.de

 

17achtzig

Nicht nur die Location der Foodbar im Gewölbekeller des alten Bügerhauses ist beeindruckend, sondern auch die Speisekarte: Im Schank- und Speisenkeller kommen alle auf ihre Kosten.

Heilige-Geist-Straße 3, 45656 Recklinghausen | www.1780-foodbar.de

Kunst & Kultur

Ruhrfestspiele Recklinghausen

Jedes Jahr am 1. Mai startet die Festspielzeit der Ruhrfestspiele Recklinghausen: Bis Mitte Juni verwandelt sich die Stadt dann in eine internationale Kultur- und Theatermetropole. Produktionen der Off-Theaterszene sowie des Neuen Zirkus bilden den Kern des Programms.

Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen www.ruhrfestspiele.de

 

Kunsthalle Recklinghausen

In einem ehemaligen Hochbunker gelegen, stellt die Kunsthalle neben Werken der eigenen Sammlung viele Einzelausstellungen zur Gegenwartskunst aus. Parallel zu den Ruhrfestspielen wird eine Sonderausstellung gezeigt.

Große-Perdekamp-Straße 25, 45657 Recklinghausen | www.kunst-re.de

 

Zeitreise Strom – Das Deutsche Elekrtrizitätsmuseum

Auf rund 2.500 Quadratmetern wird den Besucher:innen die Elektrifizierung der Kultur-, Sozial und Technikgeschichte gezeigt – an vielen Stationen ist Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erwünscht.

Uferstraße 2-4, 45663 Recklinghausen | www.umspannwerk-recklinghausen.de

 

Museum Jerke

Nicht nur architektonisch beeindruckt das Privatmuseum im Granitbau – auch die zeitgenössische polnische Kunst ist einen Besuch wert.

Johannes-Janssen-Straße 7, 45657 Recklinghausen | www.museumjerke.com

An der frischen Luft, aktiv und unterwegs

Halde Hoheward

Der Landschaftspark Hoheward liegt zwar in Herten, ist aber auch von Recklinghausen aus schnell zu erreichen. Die Halde ist mit einer Höhe von 111 Metern und 170 Hektar Gesamtfläche eine der größten im Ruhrgebiet. Auf der Halde befinden sich die 45 Meter hohen Stahlbögen des Observatoriums und ein Obelisk. Aber auch der Aufstieg ist spektakulär: Von Osten kommend nehmt ihr die „Drachenbrücke“, von Norden erklimmt ihr mehr als 500 Stufen zum Gipfel.

Tipp: Auf der „Balkon-Promenade“ und „Ewald-Empore“ habt ihr die besten Ausblicke.

Werner-Heisenberg-Straße 14, 45699 Herten | www.hoheward.rvr.ruhr

 

Stadthafen

Ob zum Entspannen, Sport treiben oder Schiffe beobachten – am Stadthafen des Rhein-Herne-Kanal könnt ihr aktiv werden oder die Seele baumeln lassen. Workout auf dem Wasser gibt es mit Stand Up Paddling und Nervenkitzel gibt es beim Bungee Jumping über dem Wasser.

Am Stadthafen, 45663 Recklinghausen

 

Trainingsbergwerk Recklinghausen

Im Trainingsbergwerk erlebt ihr interaktiv und hautnah, wie die Steinkohle früher abgebaut wurde. Die verschiedenen Führungen nehmen euch mit auf eine Reise zu Kohlenstaub und dem Leben der Bergleute.

Wanner Straße 30, 45661 Recklinghausen| https://trainingsbergwerk.de