In einem ehemaligen Autohaus in der Liebigstraße im Kölner Stadtteil Neu-Ehrenfeld experimentiert ein bunter Haufen von urbanen Grenzgänger:innen mit Wohn- und Arbeitsmodellen der Zukunft. Sie alle beschäftigen sich mit der Frage, wie die Städte der Zukunft aussehen sollen. Mit ihren Ideen tragen sie zu einer neuen Ära des urbanen Lebens bei. Ob ein Tiny House bauen, Workshops organisieren oder Pilze züchten – alles ist möglich. Die Zukunft des WandelWerks ist allerdings noch ungewiss: Der Zwischennutzungsvertrag endet im September. Das heißt aber nicht, dass damit die Kreativität aufhört.

Sebastian und Verena zeigen uns das Proejkt und stellen drei der kreativen Köpfe im und um das WandelWerk vor: Verena, Diana und Ines.

Werft einen Blick hinter die Kulissen! Wir halten euch auf dem Laufenden, wie es weitergeht.

Video von Verena Maas & Sebastian Züger